Tierpsychologie-Tiertherapie.de

Tierpsychologie – Tiertherapie

Über mich

Seit 1997 arbeite ich mit Tieren mit Verhaltensproblemen.

Bei meiner ehrenamtlichen Arbeit in einem Tierschutzverein wurde ich bald damit konfrontiert, daß verhaltensauffällige Hunde und Katzen kaum Chancen auf Vermittlung hatten, viele sogar getötet wurden. Also fing ich an, mich hauptsächlich mit diesen zu beschäftigen – mit Erfolg. Bald reifte in mir der Gedanke, daraus einmal mehr und meinen Traum von einer Arbeit mit Tieren, die frei ist von Gewalt und Ausbeutung, Wirklichkeit werden zu lassen.

Tierpsychologin oder Tiertherapeutin sind keine geschützten Berufsbezeichnungen, so daß sich jeder so nennen kann – doch bevor ich über die Tips, die man Bekannten und Nachbarn in kurzen Gesprächen gibt, hinaus mehr machen wollte, war es mir wichtig, eine Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren, was durch ein Fernstudium der Tiertherapie geschah. Autodidaktische Weiterbildung, durch Fachliteratur, Praktika bei Tierärzten sowie intensiver Austausch mit anderen Tiertherapeuten ergänzen meine langjährige praktische Erfahrung.

Ich bin Jahrgang 1979 und Mutter eines Kindes. In unserer Familie leben z.Zt. drei Katzen und zwei Hunde – darunter ein Schäferhund, der in einem
Tierheim wegen seines "aggressiven Verhaltens" getötet werden sollte. Neben Familie und Beruf setze ich mich auch in meiner Freizeit hauptsächlich für Tiere ein, hauptsächlich im Rahmen der Tierrechtsinitaitive Maqi (Tierbefreiungen, Aufklärung, Förderung von Tierrechten und Veganismus) sowie auch immer wieder unterstützend bei der Vermittlung von Tieren aus den umliegenden Tierschutzvereinen.